Sprache:

  • nl flag
  • de flag

Social media

Contact

Kerstmarkt Oosterend
Kerkstraat
Oosterend

Kerstmarkt Oosterend

Samstag 15 Dezember 2018

Jedes Jahr findet im alten Zentrum von ‘Oosterend’, dem heimeligen Dorf an der Wattenmeerseite, ein Weihnachtsmarkt statt. Glaubt man den ‚Oosterendern‘, die sich selbst ‚Strenders’ nennen – ist das der gemütlichste Weihnachtsmarkt von Texel.

Wer in Weihnachtsstimmung kommen will oder bereits ist, darf diesen Weihnachtsmarkt nicht verpassen. Der Markt ist in den schmalen Gassen rundum die die Mittelalterliche ‚Maartenskerk‘ herum aufgebaut. Hier fühlen Sie sich wirklich wie in einem Gemälde von Anton Pieck, auch weil viele Menschen hier hinter den Ständen sich in die Kleidung dieser Zeit hüllen. Das Dörfchen ‚Oosterend’ ist sowieso einen Besuch wert, die Kombination mit diesem Markt macht es extra attraktiv.

Was gibt es dort alles zu kaufen? Natürlich die Winterklassiker, wie beispielsweise warmer Kakao, Erbsensuppe, Glühwein und der lokale Likeur ‚Strender Stropertje‘. Aber auch u. a. auch Krapfen und – wir sind schließlich in einem Fischerdorf das früher einen eigenen Hafen hatte – geräucherten Fisch. Dorfbewohner verkaufen nebenbei auch noch selbst gebackene Weihnachtstorten, –kuchen und –plätzchen, Adventgestecke, Christbaumkugeln und sehr viel mehr. Wer Interesse hat, kann eine kleine Runde entlang der geschmückten Fensterreihen laufen.

Der Markt ist ab 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr (schauen Sie vielleicht vorher doch noch einmal auf die exakten Zeiten), also zu einem großen Teil in der Dunkelheit. Das macht den malerische Eindruck komplett.

Der Markt wird mit Live-Musik von u. a. dem heimischen Fanfarencorps  ‘Excelsior’ und dem Texeler Christlichen Männerchor untermalt. Sie bringen Weihnachtslieder und –melodien in der ‘Maartenskerk’ dar. Die Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert, ist die älteste Kirche auf Texel und das Herz des Dorfzentrums.

Der Weihnachtsmarkt in 2014 musste aufgrund des starken Windes abgesagt werden. Eine große Enttäuschung, vor allem für die örtliche Grundschule ‚de Vliekotter’, die auf einhundert Litern selbstgemachter Erbsensuppe sitzen blieb. Glücklicherweise konnte die Erbsensuppe rasend schnell eingefroren werden und am folgenden Samstag zu einem speziellen Erbsensuppenverkauf feilgeboten werden.